Die Herausforderung

Welternährung
Wissenschaftliche Untersuchungen gehen davon aus, dass 120 Millionen zu Hektar zusätzliches Ackerland benötigt wird, um die Welternährung im Jahr 2050 sicherzustellen. Weltweit gibt es aber 750 Millionen Hektar zerstörtes Ackerland, das wieder nutzbar gemacht werden kann.
Mehr Infos: The state of the World's land and water resources for food and agriculture und The state of Soil in Europe.

Klima
Der Boden speichert mehr Kohlenstoff als die Atmosphäre und alle Pflanzen auf der Erde zusammen. Die Freisetzung von nur 0,1 Prozent des Kohlenstoffs, der in den Böden Europas gespeichert ist, ist gleichzusetzen mit dem jährlichen Ausstoß von 100 Millionen Autos.
Mehr Infos: Carbon sequestration potential of reclaimed desert in Egypt und Organic Agriculture and Climate Change Mitigation und Soil, the hidden part of climate cycle

Gesundheit
Jedes Jahr sterben ungefähr 300.000 Landarbeiter durch die Folgen von Pestizideinsatz. Gleichzeitig haben in der westlichen Welt die Nährwerte in Anbaupflanzen durch industriellen Anbau und Pflanzenzucht dramatisch abgenommen.
Mehr Infos: Changes in USDA food composition data for 43 garden crops, 1950-1999.

Biodiversität
Mindestens ein Viertel bis zu einem Drittel aller Organismen auf unserem Planeten leben im Boden - die Biodiversität des Bodens ist die Grundlage unserer Nahrungskette. Der Verlust der Artenvielfalt und der Klimawandel sind die beiden großen Herausforderungen unserer Zeit. 
Mehr Infos: European Atlas of Soil Biodiversity - by EC/JRC (intro)

Frischwasser
Zerstörte Böden können Wasser schlechter speichern, weshalb Wasser entweder versickert oder verdunstet. Dadurch erhöht sich die Gefahr von Erosion, Versandung, Erdrutschen, Dürren oder Fluten.
Mehr Infos: The state of the World's land and water resources for food and agriculture.

 

Cookies

Op deze website worden cookies gebruikt.

Lees meer | Accepteren